Fest der Region

Fest der Region in Obermetzenseifen

Am 17. Juni haben wir in Obermetzenseifen eine große Feier gehabt. Aus allen Gemeinden der Region „Rudohorie“ haben sich die Leute getroffen und das zweite Festival der Region gefeiert. Raum zur Präsentation erhielten alle Gemeinden und auch die Handwerker aus jeder Ecke der Region. Im Kulturprogramm, das von 15 Uhr nachmittags bis 20 Uhr am Abend verlief, haben sich die Gemeinden vorgestellt. Alle Bürgermeister haben sich bemüht, das Beste aus ihrem Ort ins Programm einzubringen. In dieser bunten und reichen Palette an Programmpunkten sind auch die deutsche Kultur und der Karpatendeutsche Verein nicht untergegangen. Im Gegenteil. Unsere Ortsgemeinschaft hat auch ihren Teil beigetragen und bei der Organisation sowie beim Kulturprogramm mitgeholfen. An den Ständen der Gemeinden Obermetzenseifen und Stoß konnte man auch auf Deutsch Informationen bekommen und unter den Handwerkern waren auch Stoßer, Unter- und Obermetzenseifner zahlreich vertreten.
Fest der Gemeinde Obermetzenseifen
Mit dem Fest der Region zusammen haben wir auch unser traditionelles Fest der Gemeinde Obermetzenseifen gefeiert. Wie jedes Jahr haben wir unsere Freunde aus Kaschau und Untermetzenseifen eingeladen, um mit uns zusammen zu feiern. Im Kulturprogramm, das die Leitung der Region Rudohorie (vor allem die Bürgermeister) zusammengestellt haben, war für jede Gemeinde ein Zeitraum von 15 Minuten vorgesehen. Bei der großen Menge von 16 Gemeinden gab es auch keine andere Möglichkeit. Das hätte aber bedeutet, dass unsere Freunde, die uns jedes Jahr bei unserer Feier unterstützen, keine Gelegenheit gehabt hätten aufzutreten. Dank der guten Zusammenarbeit des Vorstandes der Ortsgemeinschaft des KDVs in Obermetzenseifen mit dem Bürgermeister unserer Gemeinde ist es gelungen, im Programm vor der Präsentation der Gemeinden einen Block der deutschen Kultur einzuschieben.
Programmblock des KDVs
Vom Karpatendeutschen Verein traten der Sängerchor Nachtigall aus Kaschau und dann der Sängerchor Goldseifen aus. Vor allem war das aber ein großer Tag für die Mädchen und ihre Leiterinnen der neuen (oder erneuerten) Hummeltanzgruppe in Obermetzenseifen. Es ist schwer zu sagen, wer vor dem ersten öffentlichen Auftritt gespannter war, die Mädchen, die Leiterinnen Anna Schürgerová, Hildegard Novysedláková und Mária Štarková, oder die Eltern der Mädchen. Am Ende waren alle froh und stolz, dass es perfekt gelungen ist und der Applaus des Publikums war sicher die beste Belohnung für die mühsame Arbeit und geopferte Zeit. Danach folgte die Tanzgruppe Schadirattam aus Untermetzenseifen. Die Akkordeongruppe der Kunstschule aus Untermetzenseifen, ohne die wir uns unser Fest nicht mehr vorstellen können, hat uns mit ihrem Auftritt auch Freude bereitet. Den Übergang vom deutschen Kulturblock ins Programm der Region hat die immer exzellente Blasmusik aus Stoß gewährleistet. Ganz am Ende des Programms waren wieder deutsche Lieder zu hören: beim Auftritt des Sängerchores Melodie und selbstverständlich auch beim Auftritt von unserem Hummelchor, der die Ehre hatte, das Programm des Festivals der Region zu beenden. Danach folgten die Gruppen „Kolárovci“ und „Gladiator“.
Anlaufpunkt KDV
Nicht nur auf der Bühne war der Karpatendeutsche Verein sichtbar. Unser Zelt unter den großen Bäumen im Park diente als Treffpunkt aller Freunde der deutschen Kultur in Obermetzenseifen und war auf jeden Fall eine gute Idee. Jeder war da willkommen, jeder konnte im Windschatten die traditionellen Speisen genießen und mit Freunden ein bisschen plaudern. Die Ausstellung, die unsere Mitglieder vorbereitet haben, hat auch gefallen. Auf jeden Fall können wir nach dem sehr positiven Feedback diese Form auch in der Zukunft wiederholen. Wir danken allen Freunden herzlich, dass sie unsere Einladung angenommen haben. Wir haben uns bemüht, alle so gut wie möglich gastfreundlich aufzunehmen und wir hoffen, dass sich alle bei uns gut gefühlt haben. Wir freuen uns auf die nächsten Treffen in Obermetzenseifen!

Jozef Schmiedl