Der deutsche Botschafter und Jack Martin Händler mit dem Bundesverdienstkreuz

Bundesverdienstkreuz für Dirigent Jack Martin Händler

Für seine besonderen Verdienste hat Jack Martin Händler Ende Januar vom deutschen Botschafter in der Slowakei, Joachim Bleicker, das Bundesverdienstkreuz am Bande erhalten. Der Violinist und Komponist erhielt die Auszeichnung für seine überragenden künstlerischen Leistungen sowie seinen wertvollen Beitrag zur Aussöhnung zwischen Juden und Deutschen in Mitteleuropa. Lob fand auch sein unermüdlicher Einsatz für ein gemeinsames Europa. In seiner Ansprache betonte Botschafter Bleicker, Händler habe sein musikalisches Wirken in den Dienst einer Mission gestellt: Der Erinnerung an die Geschichte des 20. Jahrhunderts, der Aussöhnung mit den Deutschen und der Hoffnung auf eine bessere Zukunft für die Menschen in Europa. [tribulant_slideshow gallery_id="4"] Jack Martin Händler wurde im August 1947 in Pressburg/Bratislava geboren. Seine Mutter Ilona Katz lernte im Konzentrationslager Auschwitz im Mädchenorchester unter der damals gefeierten Wiener Geigerin Alma Rosé Geige spielen. Dies gab ihr während der Inhaftierung Lebensmut und bestärkte sie in dem Willen, ihrem späteren Kind das Geigenspiel zu ermöglichen. Vater Alexander Händler hatte vor dem Zweiten Weltkrieg in Wien gelebt und war Weihnachten 1944 wegen seiner jüdischen Herkunft in das KZ Sachsenhausen deportiert worden. Seine Großeltern mütterlicherseits und sein Onkel Jozef starben 1942 im selben KZ. Nach der Befreiung der Konzentrationslager 1945 lernten sich seine Eltern in Bratislava kennen.  
Musikstudium in Pressburg und Moskau
Jack Martin Händler absolvierte ein Musikstudium in seiner Heimatstadt sowie am Moskauer Konservatorium. Mit der Zeit tauschte er die Geige gegen den Dirigentenstab ein. Er leitete zahlreiche internationale Ensembles und Orchester. Sein facettenreiches Wirken ist mittlerweile auf über 70 CDs dokumentiert. Händler fördert auch Nachwuchstalente in der von ihm gegründeten Musikakademie „Internationales Podium Junger Interpreten“. Für sein Engagement erhielt er bereits mehrere internationale Auszeichnungen, wie den „Orden der Weißen Rose von Finnland“ oder das Ehrenkreuz für Kunst und Wissenschaft vom Präsidenten der Republik Österreich. Jack Martin Händler wurde außerdem 2008 von der Europäischen Kommission zum EU-Botschafter des interkulturellen Dialogs ernannt.