Millionaires of time

„Millionaires of time“: Ausstellung in Wien zeigt slowakische Roma

Am 30. Mai eröffnet um 19 Uhr die Ausstellung „Millionaires of time – Roma in der Ostslowakei“ im Volkskundemuseum in Wien. Darin zeigen die Fotografin Anja Schäfer und die Hörfunkautorin Elisabeth Putz ein vieldimensionales Bild der Roma in der Ostslowakei.
In der Ausstellung werden Fotografien mit mobilen Hörstationen kombiniert und so kann der Besucher die Menschen in ihrer Individualität kennenlernen.
Man hört oft, Roma seien aus der Zeit gefallen, sie wüssten nicht was Zeit bedeute oder aber sie hätten alle Zeit der Welt. František, einer der porträtierten Personen, kennt dieses Klischeebild und spielt damit. Er sagt den Autorinnen, sie könnten jederzeit kommen, denn er sei ein „Millionär der Zeit“. Die Ausstellung ist der Versuch, hinter eine Mauer aus Klischees zu blicken.
Die Künstlerinnen:
Anja Schäfer (*1983) studierte Fotografie und Medien in Bielefeld. Seit ihrem Studienabschluss arbeitet sie als freie Fotografin und hat zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland realisiert. Ein DAAD-Stipendium führte sie 2008/09 zu einem Fotoprojektaufenthalt nach St. Petersburg/Russland. 2013 kam sie durch eine Künstlerresidenz des Goethe-Instituts in die Ostslowakei. In mehreren Reisen begleitete die Künstlerin seither die Situation der Roma in Kaschau/Košice mit ihrer Kamera. Anja Schäfer lebt in Berlin.
Elisabeth Putz (*1982), arbeitet als freie Autorin, Regisseurin und Journalistin für zahlreiche Radiosender (Deutschlandradio, NDR, SRF, Radio Österreich 1 u.a.). Ihre Hörspiele und Features wurden mehrfach ausgezeichnet (darunter: Hörspielpreis der Kritik, Hörspiel des Jahres, Hörspiele des Monats etc.). Elisabeth Putz lebt in Österreich.