Gesprächsrunde zu 25 Jahren österreichische Botschaft in der Slowakei

25 Jahre österreichische Botschaft in der Slowakei

Österreich und die Slowakei sind eng verbundene Nachbarn in der Mitte Europas. Beide Länder sind Mitglied der Europäischen Union, des Schengenraumes und der Eurozone. Das dichte Netz an Verbindungslinien zwischen beiden Ländern und Völkern wurde in den vergangenen 25 Jahren in jeder Hinsicht ausgebaut und verstärkt. Dazu haben auch die Kapatendeutschen beigetragen. Eine große Rolle bei der Vertiefung der gegenseitigen Beziehungen und der diplomatischen Zusammenarbeit hatten die österreichischen Botschafter in Pressburg. Österreich gehörte zu den ersten Ländern, die die Selbstständigkeit der Slowakei diplomatisch anerkannte. Das war vor 25 Jahren. An die Schlüsselereignisse in ihrem diplomatischen Dienst in Pressburg haben auf einer Diskussion am 7. März alle sechs bisherigen österreichischen Botschafter erinnert. Sind sie auf dem Bild abgebildet: Dr. Maximilian Pammer (Botschafter 1993-1997), Dr. Gabriele Matzner (1997-2001), Dr. Martin Bolldorf (2002-2006), Moderator Prof. Jozef Bátora, Dr. Helmut Wessely (2006-2010), Dr. Markus Wuketich (2010-2014) und der jetzige Botschafter Mag. Helfried Carl (seit 2014). Wir haben bei den Botschaftern in den vergangenen 25 Jahren auch immer Verständnis und ein offenes Ohr für unsere Belange gefunden. Anlässlich der Gesprächsrunde zu 25 Jahren österreichische Botschaft in der Slowakei haben wir jedem Botschafter das Buch „Erinnerungen“ von Rosina Stolár-Hoffmann überreicht.

O.P.