Hochrangige Gespräche in Berlin

26. Jahrestagung der deutschen Minderheiten

Zahlreiche Sitzungen, Debatten und Gespräche mit hochrangigen politischen Vertretern standen auf dem Programm der 26. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Minderheiten (AGDM). Sie fand vom 19. bis 22. Juni in Berlin statt. Diese Treffen initiiert der Beauftragte der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten Hartmut Koschyk (MdB). Nach Berlin kamen 45 Teilnehmer, Vertreter von 19 Minderheitenorganisationen aus 20 europäischen und zentralasiatischen Ländern. Auf dem Programm standen neben internen Sitzungen auch zahlreiche hochrangige Gespräche: Die Teilnehmer hatten die Gelegenheit sich mit dem deutschen Außenminister Sigmar Gabriel, mit der Staatsministerin Monika Gütters und dem Bundestagspräsidenten Norbert Lammert zu treffen. Die Minderheitenvertreter wurden auch zu der Gedenkstunde für die Opfer von Flucht und Vertreibung eingeladen. Die Slowakei als Gastgeberland und die Karpatendeutschen wurden während eines abendlichen Empfangs an der Botschaft der Slowakischen Republik am 20. Juli in Berlin vorgestellt.

Red