Campus der Universität Passau Sommerschule

DAAD-Sommerschule in Passau

„Das Konzept der Östlichen Partnerschaft: Potenziale und Probleme“ lautet das Thema der diesjährigen Sommerschule an der Universität Passau, die der DAAD organisiert.

Alumni des DAAD und anderer Stipendienwerke aus osteuropäischen EU-Ländern, Russland und den Ländern der Östlichen Partnerschaft (Armenien, Aserbaidschan, Belarus, Georgien, Moldau und Ukraine), die gegenwärtig wieder in ihrem Heimatland studieren oder tätig sind, sind herzlich eingeladen, sich für die Teilnahme an der DAAD-Sommerschule in Passau zu bewerben. Reise-, Übernachtungs- und Verpflegungskosten werden vom DAAD getragen. Die Unterbringung erfolgt im Hotel in Zweibettzimmer. Die Anreise erfolgt am Sonntag, den 2. Juli 2017, die Abreise am Samstag, den 8. Juli 2017.

Format der Sommerschule

Die intensive Auseinandersetzung mit dem Thema wird in Blockseminaren mit geschichts-, politik- und wirtschaftswissenschaftlicher Schwerpunktsetzung unter Einbezug der persönlichen und fachlichen Erfahrungen der Alumni durch Kurzreferate und in Diskussionen ermöglicht. Im Rahmen der Sommerschule wird jedes Seminar von einer Fachexpertin oder einem Fachexperten wissenschaftlich geleitet und moderiert. Eine praxisbezogene Annäherung an die Thematik wird durch Expertengespräche, Gruppenarbeit und ein Planspiel gewährleistet. Nähere Informationen zur Bewerbung finden Sie hier.