Eine Medien-Woche mit Deutsch-Lektorinnen

Vom 28. bis 30. Mai hat bei uns an der Schule in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut in Bratislava/Pressburg und dem Karpatendeutschen Verein in der Klasse 9 A eine Deutsch-Woche zum Thema „Medien“ stattgefunden. Zwei Lektorinnen haben unsere Schule besucht: vom Goethe-Institut Margarita Dahlhaus und vom Karpatendeutschen Verein Katrin Litschko.  Während der drei Tage, die wir mit ihnen verbracht haben, haben wir intensiv Deutsch gelernt. Wir haben verschiedene interessante neue Dinge erfahren, zum Beispiel wie man richtig Filme dreht oder wie man falsche Nachrichten (Fake News) erkennt. Wir haben unseren Wortschatz erweitert und unsere Kommunikationsfähigkeiten verbessert. Außerdem haben wir kurze Filme gedreht, Action-Fotos geknipst und mehrere interessante Aktivitäten gemacht, die sich im gewöhnlichen Unterricht nicht umsetzen lassen. Am letzten Tag des Projektes haben wir in Gruppen unsere „Film- und Schauspielfähigkeiten“ anhand von Kurzfilmen unter Beweis gestellt. Für Drehbuch, Sounddesign und Schauspiel waren wir selbst verantwortlich. Die Endergebnisse waren sehr kreativ und lustig.
Schwere Aufgabe für die Jury
Die Jury setzte sich zusammen aus den Deutschlehrerinnen Mgr. J. Pálešová und Mgr. I. Haneschová sowie Vertretern verschiedener deutscher Institutionen: Mgr. Patrik Lompart, der Vorsitzende der Karpatendeutschen Jugend, Susanne Depuydt von der deutschen Zentrale für Auslandsschulwesen und Hilda Steinhüblová, der Vorsitzenden des Karpatendeutschen Vereins in der Region Hauerland. Die Jury hatte eine schwere Aufgabe: die besten Videos auszuwählen. Nachdem alle Stimmen ausgezählt waren, wurden die „Haribo-Oscars“ verliehen. Sieger waren wir alle, weil jeder ein tolles Ergebnis geliefert hat. Nach der Preisverleihung sind wir ins Begegnungshaus der Karpatendeutschen in Nitrianske Pravno/Deutsch Proben gegangen, wo wir das ganze Projekt noch einmal bewertet haben und mit Kuchen und Häppchen verwöhnt wurden. Die Anwesenden schauten sich das Museum der Kultur und Handwerke der Karpatendeutschen an und Frau Mária Haneschová hat auf Deutsch eine Führung durch die Ausstellung gemacht. Die Lektorinnen hat danach auch der Bürgermeister Ing. Jozef Balčirák empfangen.
Außergewöhnlicher Deutsch-Unterricht
Das Projekt hat uns allen sehr gefallen. Es war ein ungewöhnlicher Unterricht voller lustiger Momente, an die wir uns noch lange erinnern werden. Ein herzliches Dankeschön geht an unsere Lektorinnen Margarita Dahlhaus und Katrin Litschko, die Schulleitung für die Möglichkeit, dieses Projekt umzusetzen und den Karpatendeutschen Verein in Nitrianske Pravno. Wir hoffen, dass unsere jüngeren Mitschüler nächstes Schuljahr auch die Möglichkeit haben werden, eine solche Projektwoche mitzumachen und dass sie sie genauso genießen werden wie wir.

Marek Smatana

Schüler der 9 A der Grundschule Nitrianske Pravno/Deutsch Proben