Stipendium für Grenzgänger

Grenzgänger-Stipendium ausgeschrieben

Das Grenzgänger-Programm ist wieder ausgeschrieben. Bis 30. April können Autoren, Filmemacher und Fotografen von der Robert Bosch-Stipftung finanzielle Unterstützung für internationale Rechercheaufenthalte bekommen. Ziel ist es, die Entstehung künstlerischer Werke zu unterstützen, die Stereotype durchbrechen und einem breiten Publikum neue Perspektiven auf die Vielfalt und Vielschichtigkeit anderer Gesellschaften öffnen. Willkommen sind Bewerbungen von Newcomern sowie renommierten Autoren, Filmemachern und Fotografen gleichermaßen. Das Genre der Werke kann von literarischer und essayistischer Prosa, Fototextbänden, Kinder- und Jugendbuchliteratur über Drehbücher für Dokumentar- und Spielfilme bis zu Hörfunkbeiträgen und Multimedia-Produktionen reichen. Bis zu 14.000 Euro können Bewerber für ihre Recherche beantragen. Eine unabhängige Jury wählt die Gewinner dann aus. Das Grenzgänger-Programm führt die Robert Bosch-Stiftung in Kooperation mit dem Literarischen Colloquium Berlin durch. Weitere Informationen über das Programm und die Bewerbung finden Sie hier.