Die Gewinnerin des Berliner Literaturpeises 2017 Ilma Rakusa

Ilma Rakusa erhält Berliner Literaturpreis

Die in der Slowakei geborene Schriftstellerin Ilma Rakusa erhält den Berliner Literaturpreis 2017. Die mit 30 000 Euro dotierte Auszeichnung ist mit einer Gastprofessur an der Freien Universität Berlin verbunden. In der Begründung der Jury heißt es: Rakusas literarisches Werk thematisiere auf sensible und poetische Weise die kulturelle Vielfalt und Vielstimmigkeit Europas. Ihr 2016 erschienener Gedichtband „Impressum: Langsames Licht“ lege eine im Alltäglichen versteckte wunderbare Welt offen. Der Preis wird am 21. Februar im Roten Rathaus in Berlin übergeben. Einmal pro Jahr verleiht ihn die Stiftung Preußische Seehandlung, eine kleine Berliner Förderstiftung. Rakusa wurde 1946 als Tochter eines Slowenen und einer Ungarin im südslowakischen Rimavská Sobota geboren und lebt als freie Schriftstellerin in der Schweiz.