ifa-Hospitationsprogramm

Jetzt fürs ifa-Hospitationsprogramm bewerben

Würden Sie gerne ein kleines Heimatmuseum eröffnen, neue Ideen für einen Workshop für Jugendliche sammeln, ein Theaterstück über die Karpatendeutschen schreiben oder ein Social Media-Projekt für die deutsche Minderheit starten? Das Institut für Auslandsbeziehungen (ifa) ermöglicht in seinem Hospitationsprogramm gezielte Weiterbildungen für Mitarbeiter und Ehrenamtliche der deutschen Minderheiten. Die Stipendiaten lernen in einer vier- bis sechswöchigen Hospitation an einer Gasteinrichtung Best Practice-Modelle ihres Tätigkeitsfeldes und andere Arbeitskulturen kennen. Die Hospitationen sollen die fachliche Professionalisierung fördern und neue Impulse und Erkenntnisse für die praktische Arbeit von Institutionen der deutschen Minderheiten ermöglichen. Wer eine interessante Idee hat, kann sich bis 30. Juli bewerben. Dafür schicken Sie einfach diesen Antrag: antrag_hospitation2017 an diese E-Mail-Adresse: bewerbungen-abteilung-dialoge@ifa.de Die Bewerberauswahl erfolgt durch das ifa in Abstimmung mit der ifa-Regionalkoordination. Die Bewerber werden per Mail informiert.