Video mit dem Karpatendeutschen Julius Bruckner

Karpatendeutsche erinnern sich: Julius Bruckner

Julius Bruckner wurde 1934 in Oberufer bei Pressburg geboren. Sein Vater war Deutsch-Slowake, seine Mutter Österreicherin. Herr Bruckner besuchte eine deutsche Schule, wuchs aber in der vorstädtischen Umgebung dreisprachig auf. Sein Vater arbeitete während des Krieges im Protektorat Böhmen und Mähren, wohin ihm die Familie 1944 folgte. Sie kehrten gemeinsam nach Prievoz zurück und wurden als Deutsche zu einem Zeitpunkt aus ihrem Haus delogiert, als die Vertreibungen bereits abgeschlossen waren. (Untertitel können Sie rechts unten an- und ausschalten.) Das Video ist Teil der Ausstellung „Vertriebene und Verbliebene erzählen. Tschechoslowakei 1937-48“, die IKT-ÖAW, Antikomplex z.s., Antikomplex.sk und IHI in Wien, Prag und Pressburg organisierten.