Video mit Rosina Stolar-Hoffmann

Karpatendeutsche erinnern sich: Rosina Stolár-Hoffmann

Rosina Stolárová-Hoffmannová wurde 1925 als Tochter eines bekannten deutschsprachigen Weinbauern in Pressburg geboren. Gegen Kriegsende floh die Familie über Südmähren nach Niederösterreich, wo die junge Frau mit den Sowjet-Soldaten positive Erfahrungen machte. und kehrten im Mai 1945 nach Pressburg zurück. Nicht zuletzt durch ihre guten Slowakisch-Kenntnisse konnte Frau Hoffmannová-Stolárova ihre die Familie immer wieder vor der Abschiebung bewahren. Sie engagierte sich in interkonfessionellen Aktivitäten sowie für die deutsche Minderheit.

(Untertitel können Sie rechts unten an- und ausschalten.)

  Das Video ist Teil der Ausstellung „Vertriebene und Verbliebene erzählen. Tschechoslowakei 1937-48“, die IKT-ÖAW, Antikomplex z.s., Antikomplex.sk und IHI in Wien, Prag und Pressburg organisierten.