Theater

Szenenwechsel-Programm für Darstellende Künste

Bis zum 15. Februar kann man sich bei der Robert Bosch Stiftung noch für das Programm „Szenenwechsel“ bewerben. Dabei unterstützt die Stiftung internationale Kooperationsprojekte in den Darstellenden Künsten. Sie sucht Projekte zwischen Partnern aus dem deutschsprachigen Raum und Partnern aus Nordafrika oder Osteuropa. Willkommen sind Anträge fester Häuser sowie freier Gruppen aus den Bereichen Theater, Tanz, Performance, Figurentheater sowie Kinder- und Jugendtheater. Sie sollen aktuelle gesellschaftliche Themen und Veränderungen aufgreifen. Es sollen neue Kooperationen entstehen oder bereits bestehende ausgebaut werden. Die Künstler sollen in einem Zeitraum von bis zu zwei Jahren Raum und Zeit für Begegnungen sowie Gelegenheit zum intensiven Austausch erhalten. Bereits zum sechsten Mal wird das Programm ausgeschrieben. Die Stiftung fördert etwa zehn Projekte mit je bis zu 15.000 Euro. Bewerben kann man sich über das Portal der Stiftung.