Gruppenfoto

Training für Trainer der KDJ in Italien

Von 17. bis 24. Februar haben wir, Patrícia, Simona, Aďa und Frederik, Mitglieder der Karpatendeutschen Jugend (KDJ) an einem Kick-Off-Training unter dem Motto „Training Architects“ im italienischen Triest teilgenommen. Wir haben uns dort mit anderen Minderheiten getroffen und viel Spaß gehabt. Triest ist eine sehr schöne Küstenstadt mit einem unvergesslichen Platz. Der Ort liegt in der Nähe von Slowenien. Das ist ein Hauptgrund, warum hier so viele Slowenen leben. Es gibt hier auch eine Organisation für die slowenische Minderheit in Italien. Unsere Schulung organisierten die Jugend Europäischer Volksgruppe – JEV in Zusammenarbeit mit den Organisationen MOSP, Phiren Amenca und VYRE.
Gruppe bei dem Training

Ein Motto bei dem Training: „Diversity connects“ – Vielfalt verbindet.

Die erfahrenen Trainer Matic, Yulia und Cihan haben für uns ein sehr interessantes Programm vorbereitet. Am Anfang war das wichtigste einander kennen zu lernen, darum haben wir viele Aktivitäten gemacht. Während dieser Woche sollten wir lernen, wie man ein guter Trainer wird. Unsere Schwerpunkte waren: sich kennenlernen, Teambuilding und Kommunikation. Dazu wurden interessante und amüsante Vorgehensweisen und Techniken verwendet. Zum Beispiel: Wall of Architect, Rettung des Eises, formale und non-formale Bildung, Baum der Erwartungen oder traditionelle Tänze. Ein wichtiger Teil in dieser Woche war die White Paper-Vorstellung – das Gründungsdokument von JEV. Es besteht aus vier Teilen: soziale Schlussfolgerung, Sprache und Bildung, Roma, Freiwillige. Unsere Aufgabe war es, in unterschiedlichen Gruppen zu arbeiten und das Erarbeitete dann den anderen zu präsentieren. Aďa, Simona und Frederik waren in einer Gruppe, in der ein Video über Roma angefertigt wurde. Die zweite Gruppe, in der Patricia gearbeitet hat, widmete sich einem Gedicht über Sprache und Bildung. Ihre Aufgabe war es, ein Gedicht zu schreiben und es dann zu präsentieren. Und hier ist es:
We want to present you language and education. Are you sure have enough information. To fine identity is the biggest motivation. It challanges us to seek for recognition. Legal base of protection is a Framework Convention. But not all of country are ready for implementation. Why? Why? Why? Now you got more information. Are you ready for recommendation? Minority teachers should have more cooperation. Yes? Yes? Yes! Now you got all the information. We want to thank you for you attention.
Diese Woche war voller Informationen, aber zugleich hatten wir auch viel Spaß. Bei einem Karneval haben wir unsere traditionellen Süßigkeiten, Getränke und vor allem unseren Verein vorgestellt. Während der offiziellen Eröffnung haben wir mehr über die Organisation MOSP erfahren und schöne Lieder gehört.
Stand des KDVs

Wir konnten auch unseren Verein und unser Heimatland vorstellen.

An einem freien Nachmittag konnten wir uns die Stadt ansehen, Souvenirs kaufen und traditionelle Speisen probieren. In dieser Woche haben wir auch eine Exkursion in den slowenischen Zeitschriftverlag Primorski dnevnik gemacht und am letzten Abend haben wir das Dorf Kras besucht und dort typische slowenische, selbstgebackene Speisen gegessen. Während dieses Trainings haben wir viele Informationen erhalten, Erfahrungen gemacht und neue Freundschaften geknüpft. Und am Ende haben wir für die Woche auch ein Zertifikat bekommen. Ein herzlicher Dank gebührt der KDJ und der JEV!