Chancen und Herausforderungen: Zukunftsgespräche in Berlin

Am 30. März veranstaltete das Alumni-Netzwerk YOU.NG im Deutschen Bundestag ein Zukunftsgespräch zum Thema „Chancen und Herausforderungen der deutschen Minderheitenarbeit in Mittel- und Osteuropa“. Das Qualifizierungsprogramm YOU.PA der Otto Benecke Stiftung e. V. bietet jungen Menschen, die sich für Minderheitenfragen engagieren, persönliche Chancen und berufliche Perspektiven.  Es soll helfen, die Arbeit der Organisationen der deutschen Minderheiten in mittel- und osteuropäischen Ländern zu stärken. Auch einige junge Karpatendeutsche sind Absolventen dieses Programms. An diesen Gesprächen nahmen der jetzige Beauftragte der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und Nationale Minderheiten, Hartmut Koschyk MdB und sein Vorgänger Christoph Bergner MdB teil. Die deutschen Minderheiten vertraten die Vorsitzenden der Minderheitenverbände in Polen, Rumänien, Tschechien und der Slowakei. In den Impulsvorträgen beschrieben sie die Situation der deutschen Minderheit in ihrem jeweiligen Herkunftsland. Trotz vieler historisch bedingten Unterschiede bestehen vor allem im Bereich Jugendarbeit ähnliche Bedürfnisse, inbesondere bei der Schaffung zeitgemäßer Formate und der Einbindung der nachkommenden Generationen.  
Projekt-Präsentation

Vorstellung des Projektes YOU.NG

Bei dieser Gelegenheit präsentierte sich die Young Networking Group (YOU.NG). Hauptziel dieses Netzwerkes ist die weitere Vernetzung und Vertiefung der Zusammenarbeit aller in der deutschen Minderheitenarbeit tätigen Jugendorganisationen.
Ondrej Pöss und Bernard Gaida

KDV-Vorsitzender Ondrej Pöss und AGDM-Sprecher Bernard Gaida vor der slowakischen Botschaft in Berlin.

In Rahmen dieser Gespräche besuchte der Sprecher der Arbeitsgemeinschaft der deutschen Minderheiten (AGDM) Bernard Gaida mit dem Vorsitzenden des Karpatendeutschen Vereins in der Slowakei (KDV) Ondrej Pöss die slowakische Botschaft in Berlin. Botschafter Peter Lizák informierte sich über der Tätigkeit der Verbände der deutschen Minderheiten und teilte mit, dass die slowakische Botschaft in Berlin am Abend des 20. Juni Gastgeber für die Teilnehmer der AGDM-Sitzung in Berlin sein wird.   Red