Viktor Tischler

Trauer um Viktor Tischler

Viktor Tischler wurde am 23.12.1941 in Met­zen­sei­fen/Medzev geboren. Sein Vater war Schmied in einem Hammerwerk im Dombachtal. Hier arbeitete Viktor nach seiner Schulzeit ein Jahr. Der Vater wollte, dass er das Leben der Hammerwerker kennenlernte. Danach folgte die Berufsausbildung zum Kaufmann. Den prak­tischen Teil der Aus­bil­dung absolvierte Viktor im Hei­mat­ort bei der Firma Technokov unter der Anlei­tung von Wilhelm Bröstl. Sein Berufsleben begann 1960 als Verkäufer in der Ka­schauer Verkaufstelle „Rádioamatér“ in der heutigen Hauptstraße/Hlavná. Bald wurde er dort Leiter und war für mehr als 20 Jahre das „Gesicht“ dieses gut frequentierten Geschäftes im Stadtzentrum. Erst in den 80er Jahren verließ er es, um die Leitung der nicht weit entfernten TESLA-Verkaufsstelle zu übernehmen. Als die politische und wirtschaftliche Wende in der Tschechoslowakei eintrat, ent­schloss er sich, in der Kováčska Straße ein eigenes Geschäft mit Elektronik- und Radio­ama­teur­bedarf zu eröffnen. Dieses betrieb er drei Jahre. Anschließend führte er in Čaňa bis zu seinem Ruhestand mit seiner Tochter einen Textilladen. Mit seiner Heimatstadt Metzenseifen war er immer eng ver­bun­den. Dort hatte er nicht nur Verwandte, sondern auch viele Freunde. Völlig überraschend starb Viktor Tischler am 19.10.2017. Er hinterlässt neben seiner Frau zwei Töchter, fünf Enkel und zwei Urenkel.

Dr. Heinz Schleusener