KDV Pressburg in Wien

Vorweihnachtliches Zusammentreffen in Wien

Eigentlich hatte ich diesmal die Fahrt zu unseren Landsleuten in Österreich nicht geplant. Es gab einige Bedenken: Mit sieben Sängerinnen klingen wir doch viel zu schwach, so können wir uns unseren Freunden in Wien nicht zeigen, es war auch fraglich, ob unser Klavierspieler Herr Paulen gesundheitlich so gesund sein würde, um mit uns auftreten zu können? Aber eines Tages als ich in unserem Büro sitze, legen mir meine lieben Mitarbeiter die fertige Liste der Teilnehmer am Nikoloabend in Wien vor. Nun wusste ich nicht, ob ich froh sein sollte oder an meinen Bedenken festhalten. Aber da ich schon seit der Kindheit daran gewöhnt bin, immer und in allem nachzugeben, bestellte ich flugs einen kleinen Bus.  
Die Pressburger Kipferl

Ein leckeres Mitbringsel: Die Pressburger Kipferl

Pressburger Spezialität im Gepäck
Schnell noch zum Bäcker, die unentbehrlichen „Pressburger Kipferl“ besorgen. Wir konnten doch nicht mit leeren Händen zum Nikolo kommen! Es war wie im Traum, alles verging sehr schnell und schon saß ich im Bus, umgeben von meinen unternehmungslustigen Mitgliedern. Im Haus der Heimat in Wien angekommen, wurden wir schon von unseren guten Freunden erwartet: Begrüßung, Umarmungen, Hände drücken, Wiedersehensfreude…
Zu Gast bei Freunden
Es war fühlbar, dass wir zu wirklichen Freunden gekommen sind. Die Vorsitzende der Landsmannschaft Frau Inge Hartner fand herzliche Worte sowie unser Freund Herr Sághy, Guttlieber, die beide regelmäßig zu unseren Veranstaltungen in Pressburg kommen.
Die Singenden Omas

Die Singenden Omas traten beim vorweihnachtlichen Treffen in Wien auf.

Es waren alte und neue Freunde da, Kinder einer Musikschule sangen die uns so bekannten Weihnachtslieder, Buchautoren lasen aus ihren Werken. Niemand bemängelte, dass die Omas nun schon leiser klingen. Alle Anwesenden stimmten mit ein. Eine Atmosphäre, wie man sie sich nur wünschen kann. Gut, dass wir dabei waren!

(st)

(Foto:A.Thinschmidt)