Wenn Kultur Alt und Jung verbindet: Jugendfest 2017

Schon zum sechsten Mal trafen wir uns am 12. August in Drienica zu unserem Jugendfest. Es ist auch nach all diesen Jahren die beliebteste, lustigste, freundschaftlichste und dynamischste Feier der Karpatendeutschen Jugend – einfach eine unübertreffliche Veranstaltung. Die Jugendlichen trafen sich am Mittag, die Gruppen probten auf der Bühne, andere Teilnehmer nutzten die Zeit, um die schöne Gegend zu besichtigen, auf den Pferden zu reiten oder zu baden. Um 18 Uhr war es so weit: Das lang erwartete Jugendfest hat mit der Zipser Hymne begonnen, die vom Posaunenchor aus der Unterzips zusammen mit Jan König vorgetragen wurde. Der Jugendvorsitzende Patrik Lompart hat mit seinen Worten dem Jugendfest einen guten Verlauf gewünscht. In diesem Sinne folgte die nächste Ansprache von der Vorsitzenden der Region Unterzips Frau Erika König. Beide äußerten sich, wie wichtig die KDJ für die Weiterentwicklung der deutschen Kultur und das Erbe unserer Vorfahren ist und versprachen eine große Unterstützung der Jugend und ihrer Projekte.
Schadirattam, Hummeltanzgruppe und Gäste aus dem Ausland
Der erste Block gehörte unseren Jugendtanzgruppen: Schadirattam aus Metzenseifen und der Hummeltanzgruppe aus Obermetzenseifen. Beide zeigten uns die traditionellen Tänze aus ihrer Region. Bei hellem Licht und auf der großen Tanzfläche wirkten die Tänze besonders bunt und schwungvoll und die Gruppen bekamen vom Publikum eine große Auszeichnung: endlosen Applaus. Unsere charmante Moderatorin Anka Fábová stellte uns daraufhin kurz die weitere Gruppe vor: besondere Gäste von der deutschen Minderheit in Rumänien, die Tanzgruppe Regenbogen, die im Jahre 1996 gegründet wurde. Die Mitglieder der Tanzgruppe zeigten deutsche Volkstänze. Weiter begrüßten wir auf der Bühne die Saarer Tanzgruppe aus Ungarn und Zespol regionalny Wilamowice aus Polen.
Schwungvolle Tänze und Kärntnerisch
Alle eingeladenen Gruppen haben mit ihren temperamentvollen Tänzen das ganze Publikum verwöhnt. Die fünf jungen talentierten Mädels von den Wandererove segry aus Obermetzenseifen sorgten daraufhin für gute Stimmung. Ihre Musik war sehr eindrucksvoll und das Publikum forderte sie zu immer neuen Zugaben heraus. Die Jugend freute sich besonders auf unseren Schlagersänger Johann König, der wieder viele bekannte Schlager gebracht hat. Das so aufgeheizte Publikum wartete auf das Highlight des Abends: die Musikgruppe aus Österreich Mölltallica. Kernig, frisch, echt Kärntnerisch… das war die Gruppe Mölltallica, die mit ihrer mittlerweile 20-jährigen Bühnenerfahrung zu den echten Routiniers in Sachen Unterhaltungsmusik gilt.   Mit einem breit gestreuten Musikprogramm für Jung und Alt gaben sie bei unserer Veranstaltung richtig Gas. Die endlose Lust zu feiern, tanzen und singen dauerte bis in die späten Nachtstunden. Es war lustig, es war froh, wir tanzten und sangen, gewannen neue Freunde und wollen uns auf dem nächsten Fest im Jahre 2018 wiedersehen. Wir möchten auch nicht vergessen, uns herzlichst beim Bundesministerium des Inneren in Bonn und beim Regierungsamt der Slowakischen Republik für die finanzielle Unterstützung zu bedanken.

HS, LU