smolnicka huta

Advent, Nikolaus- und Lucia-Tag in Schmöllnitz Hütte

In Schmöllnitz Hütte/Smolnícka Huta besuchen wir normalerweise am 12. Dezember und am dritten Adventssonntag die Mitglieder des Karpatendeutschen Vereins. Die Zeit erlaubte es uns dieses Jahr allerdings wieder nicht, ein Treffen zu organisieren. Wir haben uns aber eine Alternative überlegt.

Bei uns sollte eine Postsendung mit Kalendern für die Mitglieder und Malbüchern für die Kinder des Kindergartens eintreffen. Sie hatte allerdings Verspätung. So hat der Vorstand entschieden, die Nikolausfeier mit dem Lucia-Tag zu verbinden und so auch etwas alte Legenden zu beleben.

Am Vorabend von Lucia gingen einst in weiße Leintücher verhüllte Frauen um die Häuser und fegten mit weißen Federn dunkle Mächte, böse Geister, Krankheiten und Leiden aus ihren Häusern und Höfen hinaus. Auf diese Weise hat auch der KDV-Ausschuss von Schmöllnitz Hütte diesen christlichen Feiertag der Hl. Lucia seinen KDV-Mitgliedern nähergebracht und wünschte allen eine besinnliche Adventszeit und angenehme Weihnachtsfeiertage verbunden mit der Hoffnung, dass sich im neuen Jahr wieder alle an einem Tisch treffen können. Die KDV-Mitglieder erhielten als kleine Aufmerksamkeit Kalender, Waffeln und Süßigkeiten geschenkt. Die Vorsitzende besuchte auch die Mitglieder in Kaschau/Košice – leider nur vor der Tür. Bei dieser Gelegenheit wünschte die Vorsitzende im Namen des Vorstandes allen fröhliche Weihnachten und alles Gute für das Jahr 2022. Bleibt gesund!

Ein Blick in die Geschichte

Die Volkstraditionen in der Vorweihnachtszeit haben schon immer viele Formen gehabt. Die Bräuche und Zeremonien, die mit dem Tag der Heiligen Lucia verbunden sind, gehören zu den berühmtesten. Einige von ihnen wurden bewahrt und werden bis heute gepflegt.

Man sagt, dass jede Nacht vom Lucia-Tag bis Weihnachten seine eigene Kraft in sich birgt. Habt Ihr ihn auch gespürt?

Lucia wurde im 3. Jahrhundert in Syrakus auf Sizilien in eine Familie wohlhabender Christen geboren. Als junge Frau versprach sie, ihr Leben dem Dienst am Erretter zu widmen. Nachdem sie gezwungen wurde, einen heidnischen Jüngling zu heiraten, der ihre schönen Augen bewunderte, verweigerte sie ihre Zustimmung.

Sie riss sich ihre schönen Augen aus und schickte sie zu ihm. Lucia starb den Märtyrertod, sie soll mit heißem Öl übergossen worden sein und ihre Kehle soll mit einem Schwert durchstoßen worden sein. Wer weiß, warum diese tiefgläubige Frau mit der größten aller Hexen in der Volkssitte verbunden ist? Auf jeden Fall war der Tag mit einer Reihe von Praktiken verbunden, die bei der Bekämpfung der bösen Mächte helfen sollten.

Bei dieser Gelegenheit wünschen wir Mitglieder der Ortsgruppe des Karpatendeutschen Vereins in Schmöllnitz Hütte/Smolnícka Huta allen Leserinnen und Lesern des Karpatenblattes ein frohes und gesundes neues Jahr 2022!

Darina Mikulová

text k fotkam:

schmoellnitz huette1:

Kleine vorweihnachtliche Geschenke gab es in Schmöllnitz Hütte trotz strenger Pandemievorkehrungen.

schmoellnitz huette2:

Wir besuchten unsere Mitglieder in Leintücher verhüllt wie bei dem ursprünglichen Brauch.

schmoellnitz huette3:

Beim erleuchteten Adventskranz

schmoellnitz huette4:

Die KDV-Mitglieder freuten sich über unseren Besuch.