Bukovsky im Museum der Karpatendeutschen

Gespräche mit dem Regierungs-Bevollmächtigten für Minderheiten

Am 15. Februar 2017 haben sich der Bevollmächtigte der Regierung der Slowakischen Republik für nationale Minderheiten Dr. László Bukovszky und der Vorsitzende des Karpatendeutschen Vereins in der Slowakei Dr. Ondrej Pöss zu einem Arbeitsgespräch getroffen.

Das Hauptthema war die Schaffung eines neuen Fonds für die Finanzierung der kulturellen Aktivitäten der in der Slowakei lebenden nationalen Minderheiten und damit verbundene organisatorische Zusammenhänge. Ab 2018 sollten einzelne Minderheiten aus den gesetzlich vorgeschriebenen Finanzmitteln des Fonds finanziert werden. Durch den Gesetzesentwurf über den neuen Fonds soll die Finanzierung der Minderheitenorganisationen gesicherter werden. Auch der Karpatendeutsche Verein muss sich an die neue Situation anpassen. Besprochen wurden auch einige konkrete Themen der Tätigkeit des Ausschusses für die nationalen Minderheiten der Slowakei.