Treffen Frank-Walter Steinmeier und Andrej Kiska

In Bildern: Antrittsbesuch von Frank-Walter Steinmeier in der Slowakei

Am 17. November, dem Tag des Kampfes für Freiheit und Demokratie, hat Frank-Walter Steinmeier zum ersten Mal als deutscher Bundespräsident die Slowakei besucht. In Pressburg/Bratislava traf er unter anderen mit dem slowakischen Staatspräsidenten Andrej Kiska zusammen. Gemeinsam legten die beiden Präsidenten Kränze an einem Denkmal für die Opfer des Kommunismus im Stadtteil Vrakuna nieder. Andrej Kiska meinte aus diesem Anlass: „Der 17. November führte vor 28 Jahren zum Ende des totalitären Regimes. Das war der Tag, an dem für uns die Türen zur Freiheit und Demokratie aufgegangen sind.“
Frank-Walter Steinmeier traf auch mit dem Präsidenten des slowakischen Nationalrats Andrej Danko sowie mit dem Ministerpräsidenten Robert Fico zusammen. Außerdem nahm der ehemalige deutsche Außenminister in der Neuen Synagoge in Žilina an einer Diskussion zum Thema „Die Zukunft der Demokratie in Europa“ teil. Klicken Sie sich durch die Bildergalerie und machen Sie sich ein Bild vom Besuch des deutschen Bundespräsidenten:
Fotos: Kanzlei des Präsidenten der Slowakischen Republik/Marián Garaj.