Agentky rovnosti - Agentinnen der Gleichstellung

Österreichischer SozialMarie-Preis für slowakisches Projekt

Das slowakische Projekt „Agentky rovnosti“ (Agentinnen der Gleichstellung) hat einen der diesjährigen SozialMarie-Preise erhalten. Am 1. Mai wurden im ORF-RadioKulturhaus bereits zum dreizehnten Mal fünfzehn sozial innovative Projekte mit diesem österreichischen Preis ausgezeichnet. Bei „Agentky rovnosti“ geht es um die Gleichstellung der Geschlechter, Menschenrechte und die Minderheitenrechte. Das Projekt unterstützt vor allem Roma-Frauen, die in abgeschotteten Siedlungen leben. Ausgewählte Frauen erhalten Trainings und Schulungen, sollen zu Führungspersönlichkeiten ausgebildet werden. Sie werden darin unterstützt Verantwortung in ihrem Leben und dem ihrer Verwandten zu übernehmen. Ziel ist es soziale Ausgrenzung zu vermeiden und gegen sie anzugehen.