Präsentation des Buches Erinnerungen

Präsentation des Buches „Erinnerungen“ von Rosi Stolár-Hoffmann

Rosi Stolár-Hoffmann hat in ihre Lebenserinnerungen in der neuen Publikation „Erinnerungen“ festgehalten. Das Buch wurde am 22. März 2018 im Haus der Begegnung des Karpatendeutschen Vereins in der Slowakei in Pressburg der Öffentlichkeit vorgestellt.
Joachim Bleicker bei der Buchvorstellung

Der deutsche Botschafter fand anerkennende Worte für die „Erinnerungen“.

Zu Beginn wurden dem Publikum, das den Saal der Begegnungsstätte restlos füllte, ja besser gesagt überfüllte, die Autorin und dann die Ehrengäste vorgestellt. Anwesend waren neben Frau Rosi Stolár-Hoffmann seine Exzellenz der Botschafter der BRD Joachim Bleicker, der Konsul der Österreichischen Botschaft Herr Georg Erlsbacher und der Direktor des Österreichischen Kulturforums Herr Wilhelm Pfeistlinger, vom Goethe-Institut Frau Judita Kubincová und von der Philosophischen Fakultät der Komenius-Universität Juraj Ševčík.
Saal bei der Buchpräsentation

Der Saal war bei der Buchpräsentation prall gefüllt.

Über einhundert Seiten voller Erinnerungen
Es folgte ein kurzes musikalisches Programm mit einer Darbietung des Quartetts der Familie Lesan. Danach kam der Höhepunkt der Veranstaltung: die Vorstellung des Buches durch den Landesvorsitzenden des Karpatendeutschen Vereins Herrn Ondrej Pöss, der unter anderem erwähnte, dass nach mehr als drei Jahren Arbeit das Buch, das 138 Seiten Text und 36 Fotos aufweist, vom Karpatendeutschen Verein im Rahmen des Projektes „Wir und unsere Landsleute in der Region Pressburg anlässlich der 25-jährigen Zusammenarbeit Pressburg-Hainburg“ mit finanzieller Unterstützung des Programms der Kultur der nationalen Minderheiten des Regierungsamtes der Slowakischen Republik realisiert werden konnte.
KDV-Vorsitzender Ondrej Pöss

Dr. Ondrej Pöss leitete die Buchvorstellung ein

Danach wurde das Buch von der leitenden evangelischen Gemeindepfarrerin des Bezirks Pressburg Altstadt Anna Polcková gesegnet. Es folgten kurze Lesungen aus dem Buch vorgetragen von der Moderatorin der Veranstaltung Frau Michaela Poschová und der Autorin selbst.
Ausklang mit karpatendeutschem Gesang
Anerkennende Worte hörte man in der Grußbotschaft seiner Exzellenz des Botschafters der BRD. Die Singgruppe der „Singenden Omas“ brachte eine kurze Darbietung ihrer Lieder. Zuletzt signierte die Autorin bei größtem Andrang die „Erinnerungen“ für die Anwesenden, wobei sie mit Blumensträußen überhäuft wurde. Nach einem kleinen aber ausgiebigen Büfett endete die Präsentation mit Gesang.

Text und Fotos:

RNDr. Michal J. Stolár