Startup Workshop Uni Nitra Germanistik

Startschuss fürs Start-up-Projekt

Am 22. Oktober hat am Germanistik-Lehrstuhl der Philosoph Konstantin-Universität in Nitra/Neutra ein Workshop für Studenten des Bachelorstudiengangs „Deutsch in der wirtschaftlichen Praxis“ stattgefunden, den der Lehrstuhl im Rahmen des KEGA 029UKF-4/2019-Projektes organisierte. Es trägt den Titel „Entwicklung von Medien- und Sprachkompetenzen im fächerübergreifenden Studium Wirtschaftsdeutsch und Journalismus – Produktion von Audio- und Video-Podcasts“.

Im ersten Teil des Workshops „Startschuss fürs Start-up“ haben die Studenten unter der Anleitung der Chefredakteurin des Karpatenblattes Katrin Litschko M.A. in interaktiven Aufgaben die Grundlagen von sogenannten Start-ups kennengelernt – neuen Firmen mit hohem Innovations- und Wachstumspotential.

Die Studenten konnten dabei beispielsweise testen, ob sie Unternehmergeist haben oder in Gruppenarbeit ein Unternehmenskonzept für die Gründung fiktiver Start-ups ausarbeiten.

Kreative Ideen aus Österreich

Im zweiten Teil des Workshops stellte MMag. Cornelia Reibach-Stambolija (WKO, AußenwirtschaftsCenter Bratislava) in einem fesselnden Vortrag das unternehmerische Umfeld in Österreich vor und präsentierte auch Beispiele erfolgreicher österreichischer Start-ups, die sich weltweit durchgesetzt haben.

Der Workshop war im Rahmen des KEGA-Projektes der erste einer Reihe. Der nächste findet im Sommersemester 2020 statt. Darin wird es dann um das Erstellen von Podcasts gehen. Wir glauben fest daran, dass auch der nächste Workshop bei den Studenten so einen positiven Widerhall finden wird.

Text und Fotos:
PaedDr. Oľga Wrede, PhD.

(Die Autorin leitet den Germanistik-Lehrstuhl der Philosoph Konstantin-Universität in Nitra)