Emmerich Ritter

Wahlen in Ungarn: Historischer Erfolg der Ungarndeutschen

Die Ergebnisse der Parlamentswahl am 8. April in Ungarn sind schon längst bekannt. Die nationalkonservative Fidesz-Partei hat die Opposition weit hinter sich gelassen, was eigentlich auch in den vorherigen beiden Wahlperioden so war. Neu ist aber, dass erstmals von der Liste der Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen ein Parlamentarier gewählt wurde.  Der Ungarndeutsche Emmerich Ritter (geb. 1952 in Wudersch/Busaörs) wird nun Abgeordneter im ungarischen Parlament. Diesen Erfolg hat auch das Wahlsystem in Ungarn ermöglicht. Bei jeder Minderheit in Ungarn darf die jeweilige Landesselbstverwaltung darüber entscheiden, ob sie an den Wahlen teilnimmt oder nicht. Anders gesagt: ob sie eine Liste aufstellt oder nicht. Wenn sie sich für eine Liste entscheidet, dann besteht die Möglichkeit einen Abgeordneten als Kandidat der Minderheit zu wählen. Als Vorteil für die Minderheiten gilt, dass für den Einzug ins Parlament eine geringere Stimmenzahl nötig ist als bei Direktkanditaten: Dieses Jahr waren es etwas über 22.000 Stimmen.
Emmerich Ritter

Ungarndeutscher Abgeordneter im Parlament Emmerich Ritter, Foto: wikipedia/Solymári

Für die Ungarndeutschen im Parlament
Für eine eigene Landesliste hat sich die ungarndeutsche Landesselbstverwaltung am 21. Oktober 2017 entschieden, zum ersten Mal wieder nach vier Jahren. Als Spitzenkandidat wurde Emmerich Ritter gewählt. Bei den Wahlen 2014 kamen nur etwas mehr als 15.000 Wählerregistrationen für die Liste zusammen, für ein Abgeordnetenmandat war das zu wenig, Emmerich Ritter wurde damals zum Fürsprecher der Ungarndeutschen im Parlament ernannt. In diesen Jahr kamen jedoch fast 34.000 Registrationen zusammen. Eines muss man auch noch erwähnen: Wenn sich in Ungarn jemand für die Liste der Minderheit registriert, kann er nur Kandidaten von dieser Liste wählen und nicht mehr von den Parteienlisten. Emmerich Ritter bekam in diesen Wahlen von der deutschen Liste 25.660 Stimmen und so hat er die Schwelle von 22.342 Stimmen deutlich überschritten. Er wird sich als unabhängiger Parlamentsabgeordneter für die Belange der Ungarndeutschen einsetzen. Es ist ein großer gemeinsamer Erfolg von der Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen und von Emmerich Ritter. Auch wir Karpatendeutschen gratulieren zu diesem historischen Erfolg!

Ondrej Pöss